Arbeitsbereich Surface

From FreeCAD Documentation
This page is a translated version of the page Surface Workbench and the translation is 100% complete.
Symbol des Arbeitsbereichs Surface

Einleitung

Der Arbeitsbereich Suface enthält Werkzeuge zum Erstellen und Ändern einfacher NURBS-Oberflächen. Diese Werkzeuge haben eine ähnliche Funktionalität wie das Werkzeug Part Formgenerator wenn die Fläche aus Kanten Option verwendet wird. Im Gegensatz zu diesem Werkzeug sind die Werkzeuge des Arbeitsbereichs Surface jedoch parametrisch und bieten zusätzliche Optionen. In dieser Hinsicht ähneln die Werkzeuge in diesem Arbeitsbereich solchen wie PartDesign Ausformung und PartDesign Rohr.

Einige der enthaltenen Funktionen sind:

  • Flächen aus Randkurven erstellen.
  • Krümmungsstetigkeit zu benachbarten Flächen festlegen.
  • Oberflächen durch zusätzliche Kurven und Knotenpunkte abstimmen.
  • Flächen verlängern.
  • Ein Netz kann als Vorlage verwendet werden, um Spline-Kurven auf seiner Oberfläche zu erstellen.

Anwendung

Der Arbeitsbereich Surface bezweckt, Flächen mit Formen zu erstellen, die mit den Standardwerkzeugen anderer Arbeitsbereiche nicht möglich sind.

Fläche, die mit Skizzen erstellt wurde, platziert in Bezugsebenen mit den Werkzeugen des PartDesign Arbeitsbereich

Der Arbeitsbereich Surface ist an die anderen Arbeitsbereichen von FreeCAD Angepasst. Das obige Beispiel wurde im Arbeitsbereich PartDesign aus Skizzen erstellt, die auf PartDesign Bezugsebenen angelegt wurden. Die Konstruktion kann voll parametrisch sein, wenn alle Bezugsebenen und Skizzen entsprechend definiert sind. In den meisten Fällen reicht es aus eine geschlossenen Skizze zu zeichnen, um die Kontur einer Fläche festzulegen und dann verschiedene Möglichkeiten zur weiteren Formanpassung zu nutzen.

Die generierte Oberfläche kann nicht mehr innerhalb eines PartDesign Körpers abgelegt werden. Jedoch kann ein Std Part die generierte Oberfläche enthalten, zusammen mit dem zugehörigen PartDesign Körper, der die Bezugsebenen und Skizzen enthält. Das nicht-parametrische Werkzeug Part Formgenerator kann dann verwendet werden, um einen Hüllkörper und schließlich einen Volumenkörper zu erstellen.

Werkzeuge

  • Füllfläche: Erstellt eine Füllfläche aus einer Reihe von Randkurven.
  • Querschnitte: erstellt eine Oberfläche über Kanten, die die Querschnitte der Oberfläche repräsentieren.
  • FlächeErweitern: Extrapoliert die Oberfläche an den Rändern mit ihren lokalen U- und V-Parametern.
  • KurveAufNetz: Erstellt angenäherte Spline-Abschnitte auf einem ausgewählten Netz.
  • Übergangskurve: Erstellt eine Bezier-Kurve zwischen zwei Kanten mit der gewünschten Stetigkeit.